Logoentwicklung

Was braucht jede junge, auf­strebende Film­produktion? Na Logo!

Die Filmproduktion Schua Visuals trat bisher ohne ein eigenständiges Logo auf. Das haben wir geändert. Das neue Signet der Marke nimmt durch die Optik eines sich entfaltenden Bandes die Dynamik der Arbeiten von Schua Visuals auf. Außerdem wird mit dem Logo die Mehrdimensionalität der Produktionen widergespiegelt und erzeugt Tiefe. Das Logo wurde in zwei Varianten erstellt. Zum einen als vollfarbige Variante in Petrol, zum anderen als ausgespartes Logo, das als optisches Stilmittel zum Einsatz kommt. Das Eregebnis kann sich sehen lassen.

Wenn man jeden Tag Mauern errichtet, darf man auch mal Flagge zeigen.

Neben vielen Arbeiten rund ums Haus liegt bei René Prutzer ein besonderer Fokus auf der Gartengestaltung. Der Spezialist für Naturstein präsentiert sich jetzt mit einem Logo das die Solidität des Unternehmens aufgreift. Stark, robust, sicher und einzigartig. So wie jedes Bauprojekt.

Symmetrie trifft Musik. Oder so. Das Logo ist jedenfalls eine runde Sache.

Der Singer / Songwriter Ion wurde zum Release seines Albums EGO mit einem Logo ausgestattet. Einige Linien vereint in einem Kreis. Alles auf das wesentliche reduziert, genau wie in seiner Musik.

Was hat M und V zu tun mit Bau? Früher nichts. Jetzt alles.

Maurizio Viselli bietet Dienstleistungen im und am Haus. Die Kombination der Buchstaben M und V schreit förmlich nach dem Einsatz in einem räumlichen Logo. So wird bereits auf den ersten Blick klar was das Unternehmen leistet.

Achtung! Hier kommt der Sound her. Und der Künstler ist ganz Logo.

Der junge Musik- und Sounddesigner Benjamin Galden musste sich noch nie verstecken. Durchdachte Kompositionen und etliche Sound-Projekte sprechen eigentlich für sich. Es kann natürlich nicht schaden den Klängen trotzdem ein Gesicht zu geben. Das neue Logo nimmt das Gesicht des Künstlers auf, zentriert dieses im Mittelpunkt. Ein würdiges Wappen für einen großartigen Künstler.

Wir haben die Ruhe weg. Das sagt bereits der Name. Da kann man ruhig mal reduzieren.

Wer einmal im Einklang Tonstudio einen Song aufgenommen hat, möchte nie mehr wo anders aufnehmen. Die professionelle Studio-Atmosphäre wird hier mit dem Gefühl des Zuhauseseins gepaart. Das Logo macht genau das gleiche.

Für Einklang Tonstudio wurde das gesamte Corporate Design erstellt.

Schlechte Treffer­quote in Black OPS? Liegt wahr­scheinlich an der Lauf­krümmung in deinem Contoller.

Wenn es um Gaming-Zubehört geht, gibt es viele Anbeiter. Aber bei meylo.de werden alle Artikel auf ihre Taugleichkeit geprüft und mit dem „meylo.de proofed quality“ Siegel versehen. Zufriedene Kunden stehen hier im Vordergrund, sogar unser Logo lächelt.

Eine klare Linie und doch etwas anders. Typisch WIDMANN eben.

WIDMANN hieß früher Big Balou. Um das Profil des Künstlers zu schärfen, musste ein neuer Name her. Und damit auch ein neues Logo. Im typischen WIDMANN Stil wurde so eine geradlinige Wortmarke erstellt, die aber auch die Power hinter der Musik des Künstlers durchschimmern lässt.

Roboter hätten wohl DNA aus Metall, oder? Egal ob das zusammen­hängt, das Logo steht.

Heavy Metal braucht immer auch ein bisschen Distortion-Sound. Das Logo der Band braucht diesen Sound ebenfalls. So wurde eine Wort- Bild Kombination geschaffen, die die Helix als Trennelement im Tribal-Stil aufnimmt. Natürlich alles mit messerscharfen Kanten versehen.

Eine laute Band braucht ein Logo das schreit "Packt lieber Ohropax ein".

Punkrock ist niemals perfekt, oftmals geht es drunter und drüber – auch beim Logo der Band. Ein verspielt, experimentelles Signet, das die musikalischen Eindrücke der Band aufgreift. Rock’n’Roll!

Projekt Teilen: